Wiener Grund

Vermessung einer Liebe zur Stadt

Ambitionen, Grenzüberschreitungen, Erwartungen: eine Untersuchung zu den Ingredienzien der Stadt und des Städtischen.

 

 

Titelinformation

Rudolf Kohoutek

1. Auflage

, 2017

Gebunden

224 Seiten, 389 farbige Abbildungen

18.5 x 24 cm

ISBN 978-3-03860-031-2

Inhalt

Rudolf Kohoutek durchmisst seine Stadt, dokumentiert sie mit Texten und Fotografien, erkundet die Schnittstellen zwischen öffentlichen und privaten Räumen. Nicht eine weitere Darstellung des repräsentativen Wien oder der nostalgische Blick auf Reste der Vergangenheit sind sein Anliegen, sondern ein zugleich subjektiver und sachlicher Zugang des Stadtforschers zum Ist-Zustand.

Im Buch Wiener Grund verschränken sich Text- und Bildstrecken kapitelweise und geben so die vielschichtigen Wahrnehmungen der Stadt mit ihren Stimmungen, Färbungen, Raumfiguren und politökonomischen Differenzen wieder. Es ist jedoch mehr als ein ungewöhnliches Porträt der österreichischen Hauptstadt: Persönliches wie Theoretisches zu Fotografie, Urbanismus und Architektur sind ebenso Thema. So ist diese «Vermessung einer Liebe» nicht nur eine Betrachtung Wiens, sondern der Stadt an sich.

Autoren & Herausgeber

Rudolf Kohoutek

 (* 1941), Studium der Architektur an der Technischen Universität Wien und der Geografie an der Universität Wien. 1962–1970 Tätigkeit in verschiedenen Architekturbüros, seit 1972 Forscher und Berater zu Themen wie Wohnen, Stadtentwicklung, Baukultur, Alltagsleben etc. sowie Lehrtätigkeit. Zahlreiche Publikationen.