Himmel, Erde, Kunst

Das Kloster Schönthal als Gesamtwerk, vorgestellt von John Schmid

Ein kleines Paradies für Liebhaber von Kunst, Geschichte und Natur

 

 

Titelinformation

Herausgegeben von John Schmid. Mit Beiträgen von Dieter Bachmann, Guido Magnaguagno, Raimund Rodewald, René Salathé und John Schmid

1. Auflage

, 2017

Gebunden

192 Seiten, 209 farbige und 18 sw Abbildungen

22 x 25 cm

ISBN 978-3-85881-370-1

Inhalt

Das ehemalige Kloster Schönthal im Kanton Basel-Landschaft, 1145 erstmals urkundlich erwähnt, wurde während der Reformation geplündert und verwüstet. Die Gebäude, einschliesslich der Klosterkirche, deren romanischem Westportal nationale Bedeutung zukommt, dienten danach während fast 500 Jahren profanen Zwecken. Die gesamte Anlage mitsamt Umschwung wurde 1986 von John Schmid erworben, über die Jahre sorgfältig restauriert und in einen der schönsten kulturellen Begegnungsorte der Schweiz verwandelt. Internationale und Schweizer Künstler haben für den zauberhaften Landschaftspark im Schönthal ortsspezifische Werke geschaffen. Zuvor machten sie sich jeweils mit dem Kloster, seiner Geschichte und der Landschaft vertraut. Derzeit säumen 31 Werke von 22 Künstlern die Wege und Pfade.

Dieses reichhaltig bebilderte Buch zeigt die Kunstwerke im Dialog mit der Natur und lässt die Entwicklung dieses besonderen Ortes während der letzten drei Jahrzehnte chronologisch in Wort und Bild Revue passieren. Die Beiträge von Dieter Bachmann, Guido Magnaguagno, Raimund Rodewald, René Salathé und John Schmid erläutern umfassend die Geschichte des Klosters von der Gründung bis heute und informieren über die Kunstwerke und über die besondere Schönheit der sie beherbergenden Kulturlandschaft.

Im Skulpturenpark des Klosters Schönthal sind Werke zu sehen von Ilan Averbuch, Hamish Black, Miriam Cahn, Tony Cragg, Martin Disler, Walter Fähndrich, Ian Hamilton Finlay, Nigel Hall, Nicola Hicks, Hans Josephsohn, Peter Kamm, Richard Long, Peter Nagel, David Nash, William Pye, Ulrich Rückriem, Roman Signer, Kurt Sigrist, Erik Steinbrecher, Gerda Steiner / Jörg Lenzlinger, Not Vital u.a.

Autoren & Herausgeber

Dieter Bachmann

 (* 1940) lebt und arbeitet als Autor und Publizist in Umbrien und Zürich. 1988–1998 war er Chefredaktor der Kulturzeitschrift Du, 2000–2003 Direktor des Instituto Svizzero in Rom.

Guido Magnaguagno

 (*1946), Kunsthistoriker und Kurator. Studium der Kunstgeschichte an der Universität Zürich. Ab 1980 Konservator und später Vizepräsident am Kunsthaus Zürich. 2001–2009 Direktor des Museums Jean Tinguely Basel.

Raimund Rodewald

 (* 1959) ist Biologe und seit 1990 für die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz tätig.

René Salathé

 (* 1927) ist Historiker und war viele Jahre als Gymnasiallehrer und Rektor des Gymnasiums Oberwil BL tätig. Er hat vielfach zu Geschichte, Geografie und Kultur des Kantons Basel-Landschaft publiziert und ist Mitherausgeber der neuen Baselbieter Kantonsgeschichte.

John Schmid

 (*1937) zählt zu den bekanntesten Schweizer Werbern. Er war Inhaber oder Mitbegründer von verschiedenen Agenturen und gewann zahlreiche Auszeichnungen für kreative Kampagnen. Auch sein Engagement für das Kloster Schönthal wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. 2004 mit dem Kulturpreis des Kantons Basel-Landschaft.