Venedigsche Sterne

Kunst und Stickerei

Ein Panorama der Stickerei in der zeitgenössischen Kunst, das Potentiale dieses althergebrachten Kunsthandwerks in der künstlerischen Auseinandersetzung der Gegenwart verdeutlicht

 

Titelinformation

Herausgegeben von Stephan Kunz und Susann Wintsch. Mit Beiträgen von Annina Dosch, Romina Ebenhöch, Inka Gressel, Stephan Kunz und Susann Wintsch

1. Auflage

, 2022

Broschur
256 Seiten, 148 farbige und 71 sw Abbildungen

17.5 x 24.5 cm

ISBN 978-3-03942-124-4

Inhalt

Die Stickerei und insbesondere der Kreuzstich haben in Graubünden eine grosse Tradition. Solch hergebrachtes Kunsthandwerk wirft Fragen auf, die sich heute vor dem Hintergrund anderer gesellschaftlicher und kultureller Erfahrungen neu stellen. Weiblich konnotierte Handarbeit wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts deutlich aufgewertet und gefördert. Gleichzeitig haben Künstlerinnen und Künstler wie Sophie Taeuber-Arp, Alice Bailly und Ernst Ludwig Kirchner wesentlich dazu beigetragen, der Kunst der Avantgarde aus dem Geist des Kunstgewerbes neue Impulse zu verleihen. Zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler geben der Stickerei eine neue Kraft, um die Welt von heute poetisch und gesellschaftskritisch zugleich zu imaginieren.

Dieses Buch, das anlässlich einer Ausstellung im Bündner Kunstmuseum Chur erscheint, betrachtet traditionelle Bündner Stickerei in einem erweiterten Kontext. Es hebt aus der Perspektive der zeitgenössischen Kunst die Aktualität dieser künstlerischen Praxis hervor und stellt sie Werken internationaler Künstlerinnen und Künstlern gegenüber. Und es macht deutlich, dass die lokale kunsthandwerkliche Tradition schon immer aus verschiedenen Kulturen genährt war: Man stickte nach Vorlagebüchern «Venedigsche Sterne», Granatäpfel, Nelken sowie lokale Motive und abstrakte Muster.

 

Stephan Kunz ist seit 2011 künstlerischer Direktor des Bündner Kunstmuseums Chur. Davor war er langjähriger Kurator und stellvertretender Direktor des Aargauer Kunsthauses, Aarau.

 

Susann Wintsch ist Kunsthistorikerin und forscht zum Thema zeitgenössische Kunst aus dem westasiatischen Raum. Von 2003 bis 2019 lehrte sie Zeitgenössische Kunst, Kunstgeschichte und Kunsttheorie an der Zürcher Hochschule der Künste.

Autoren & Herausgeber
Bitte schicken Sie mir ein Rezensionsexemplar.
Bitte schicken Sie mir folgende hochaufgelöste Bilddaten:

Cover

Pressebilder stellt Ihnen das Bündner Kunstmuseum Chur zur Verfügung: https://kunstmuseum.gr.ch/de/info/presse/Seiten/start.aspx

 

Alle Bilder dürfen nur im Zusammenhang mit einer Buchrezension inklusive Nennung von Verlag, Herausgeber oder Autor und Buchtitel verwendet und müssen mit dem entsprechenden Copyright-Hinweis abgedruckt werden, den Sie mit den bestellten Bilddaten erhalten.

 

Firma
Firma
Strasse
PLZ
Land
Bemerkungen
Kommentar
  Absenden