Manon

Hotel Dolores, Forever Young, Der Wachsaal: Das Schaffen der Schweizer Performance-Künstlerin Manon aus den letzten zehn Jahren

 

Titelinformation

Herausgegeben vom Kunsthaus Zofingen. Mit Beiträgen von Ursula Badrutt, Teresa Gruber, Jörg Heiser, Claire Hoffmann und Claudia Waldner

1. Auflage

, 2019

Text Deutsch, Englisch und Französisch

Gebunden

352 Seiten, 211 farbige und 71 sw Abbildungen

19 x 27 cm

ISBN 978-3-85881-639-9

Inhalt

Die 1940 geborene Berner Künstlerin Manon konfrontiert in ihren Performances und Installationen seit Mitte der 1970er-Jahre die Betrachter mit ihrem eigenen Sehen. Wo endet die Inszenierung, wo beginnt Exhibitionismus? Auf herausfordernde, zeitweise höchst subversive Weise stellt Manon die herrschenden Machtverhältnisse und insbesondere die geschlechterspezifischen Identitäten zur Diskussion.

Dieses Buch macht Manons Schaffensperiode seit 2008 erstmals einem breiten internationalen Publikum zugänglich. In Format und Umfang knüpft es an das 2008 bei Scheidegger & Spiess erschienene Buch Manon – Eine Person an. Im Mittelpunkt steht der Werkkomplex Hotel Dolores, der zwischen 2008 und 2011 in den leerstehenden Hotels des Bäderquartiers im aargauischen Baden entstanden ist. Die Aufnahmen der Orte von Manons Wirken und ihrer Performances werden ergänzt durch vorbereitende Skizzen und wissenschaftliche Kurztexte zu ihren Arbeiten. Die neue Monografie zu Manons Schaffen der letzten zehn Jahre erscheint begleitend zur gleichnamigen Ausstellung im Kunsthaus Zofingen im Winter 2019/20 und im Centre culturel suisse in Paris im Frühjahr 2020.

Autoren & Herausgeber

Ursula Badrutt

Teresa Gruber

Jörg Heiser

 (*1968), Co-Chefredaktor der englischen Kunstzeitschrift Frieze. Kurator, Gastdozent an der Universität Linz und freier Mitarbeiter der Süddeutschen Zeitung. Autor des Buchs Plötzlich diese Übersicht: was gute zeitgenössische Kunst ausmacht (2007).

Claire Hoffmann

 ist Kuratorin für visuelle Künste, Design und Architektur am Centre culturel suisse in Paris.

Kunsthaus Zofingen

Claudia Waldner

 ist Medienkünstlerin, Kunstvermittlerin und Kuratorin am Kunsthaus Zofingen.

Bitte schicken Sie mir ein Rezensionsexemplar.
Bitte schicken Sie mir folgende hochaufgelöste Bilddaten:

Cover

Manon, La dame au crâne rasé, 1977-78/2011. © 2019, ProLitteris, Zürich

Manon, La dame au crâne rasé, 1977-78/2011. © 2019, ProLitteris, Zürich

Manon, Rettungsdienst, 2003. © 2019, ProLitteris, Zürich

Manon, Rettungsdienst, 2003. © 2019, ProLitteris, Zürich

Manon, Hotel Dolores, 2008-2011. © 2019, ProLitteris, Zürich

Manon, Hotel Dolores, 2008-2011. © 2019, ProLitteris, Zürich

Atelier Manon, Zürich 2017. © 2019, ProLitteris, Zürich, Foto: Sacha Nacinovic

Manon, Selbstporträt in Gold, 2014. © 2019, ProLitteris, Zürich

Manon, Das lachsfarbene Boudoir, 1974/2018. © 2019, ProLitteris, Zürich, Foto: Sacha Nacinovic

 

Alle Bilder dürfen nur im Zusammenhang mit einer Buchrezension inklusive Nennung von Verlag, Herausgeber oder Autor und Buchtitel verwendet und müssen mit dem entsprechenden Copyright-Hinweis abgedruckt werden, den Sie mit den bestellten Bilddaten erhalten.

 

Firma
Firma
Strasse
PLZ
Land
Bemerkungen
Kommentar
  Absenden